Twitter Logo Blue

280 Zeichen – Thoughts on Twitter

Ich habe mich bei Twitter im April 2007 angemeldet. Ich bin der fünfmillionen­vierhundert­sechstausend­zweihundertzwei­undneunzigste Nutzer (heute hat Twitter 319 Millionen User). Damals war Twitter gerade mal ein Jahr alt. Jetzt, wo ich diese Zeilen schreibe, wird mir bewusst, dass ich Twitter schon über 10 Jahre nutze. Ich kann mich sogar noch daran erinnern, wie ich auf Twitter aufmerksam geworden bin. Und zwar durch einen kleinen Artikel namens Status Updates für die Welt bei Heise Online. Beim Lesen habe ich mich natürlich gefragt, was der Scheiß jetzt soll und mich danach angemeldet. Mein erster Tweet ist mir heute noch peinlich und später habe ich ihn wieder gelöscht.

Weiterlesen

28. Januar 2018
Logo Gansessen Spelzenhof

Die armen Gänse

Sankt Martin wird am 11. November gefeiert. Das Brauchtum geht auf Martin von Tours zurück. Martin von Tours wurde 316 oder 317 (man weiß es nicht genau) nach Christus geboren. Er war Sohn eines römischen Militärtribuns und deswegen auch von Beruf Soldat. Der Erzählung nach traf Martin eines Winters auf der Straße einen leicht bekleideten Bettler, der ihn um eine Gabe bat. Daraufhin teilte Martin mit dem Schwert seinen eigenen Mantel und gab eine Hälfte dem Bettler. In der folgende Nacht erschien ihm Gott im Traum und Gott gab sich als jener Bettler zu erkennen. „Was immer ihr einem Geringsten getan habt, das habt ihr mir getan.“ Nach dieser Offenbarung gab er den Soldatendienst auf und ließ sich taufen. Fortan verschrieb Martin sein Leben dem Christentum und wurde nach einigen Jahren sogar zum Bischof berufen. Er pflegte ein asketisches Leben und selbst im Amt des Bischofs wohnte er in einer Holzhütte vor der Stadt. Gestorben ist Martin am 8. November 397. Beigesetzt wurde er drei Tage später am 11. November. Nach seinem Tod wurde Martin von Tours von der Kirche heiliggesprochen. Der heilige Sankt Martin gilt als barmherziger Schutzpatron der Reisenden, Bettler und Armen.

Weiterlesen

31. Dezember 2017
WordPress Performance Rakete

WordPress Performance

Die letzten Wochen habe ich mir etwas Zeit genommen, um mich um die Technik hinter diesem Blog zu kümmern. Das Blog läuft natürlich auf WordPress. Neben der allgemeinen Konfiguration, dem Theme und den Plugins habe ich dabei speziell die Performance betrachtet. Eigentlich war das keine Problemzone. Dieses Blog war schon immer relativ zackig unterwegs. Trotzdem gibt es immer etwas zu optimieren! Die Mühe hat sich in diesem Fall auch gelohnt und das Blog erhält nun 100 Punkte bei Google Page Speed. Ich möchte folgend aber keine Schritt-für-Schritt-Anleitung darüber verfassen, wie man 100 Punkte bei Google Page Speed erreicht. Jede WordPress-Seite ist individuell und erfordert spezifische Maßnahmen. Performance-Optimierung ist auch recht kompliziert und man kann über das Thema ganze Bücher verfassen. Nachstehend möchte ich deswegen mehr einen groben Überblick geben und ein paar prinzipielle Gedanken zum Thema WordPress Performance aufschreiben.

Weiterlesen

22. September 2017
SmartCard

Die SmartCard

Und dann begab es sich, dass mein Arbeitgeber von BlackBerry auf Smartphones mit Windows gewechselt ist. Mich hat er dabei natürlich nicht gefragt. Ich hab meinen BlackBerry wirklich geliebt. Hauptsächlich deswegen, weil er so einen schönen altmodischen Silberrahmen hatte, der mich an das erste iPhone erinnert hat. Jedenfalls, ich habe mich mit Händen und Füssen gewehrt und als das neue Nokia Lumia mit Windows-Betriebssystem per Post geliefert wurde, hab ich die Verpackung erstmal ungeöffnet in den Schrank gelegt und einfach meinen BlackBerry weiterbenutzt. Irgendwann, ungefähr ein dreiviertel Jahr später, wurde jedoch auch die serverseitige Infrastruktur umgestellt und dadurch wurde der BlackBerry unbrauchbar. Da blieb mir nichts anderes übrig als in den sauren Apfel zu beißen. Mit der Zeit hat man sich auch daran gewöhnt. Ich hatte eigentlich nur ein Problem und zwar konnte ich unterwegs keine verschlüsselten Mails mehr lesen. Es ist freilich nicht so, dass man jeden Tag hunderte von verschlüsselten Mails bekommt, aber ab und an kommt schon eine.

Weiterlesen

20. Juli 2017
Bild: Sonos Logo

Sonos im Detail / FAQ

Ich hab schon lange kein FAQ mehr geschrieben. Das heißt, es wird höchste Eisenbahn mal wieder etwas in dieser Richtung etwas zu machen. Bisher wurden auf diesem Blog FAQs zu den Themen Apple Music, Spotify und iTunes Match veröffentlicht. Musik ist halt ein wichtiges Thema im Leben. Ich wahre die Tradition und nachstehend folgt nun ein umfangreiches FAQ über das Lautsprechersystem von Sonos. Sonos ist nämlich nicht nur eine Ansammlung von Lautsprechern, sondern auch eine Plattform zur Wiedergabe von Musik, die sich über den ganzen Stack von Hardware, Software und Cloud erstreckt. Es folgen über 30 Fragen und über 30 Antworten, verteilt über mehrere Kategorien. Ich werde den Fragenkatalog auch künftig pflegen und damit aktuell halten.

Weiterlesen

1. Januar 2018
Skizze: Luftschiff der Liebe (Bandarolle)

Das Luftschiff der Liebe

In einem Gespräch mit Barbara überkam mich letztens ein Gedanke. Seitdem begleitet mich dieser Gedanke und ich muss ihn immer wieder denken. Dabei entstehen vor meinem inneren Auge viele bunte Bilder und mir wird jedes Mal ganz warm im Bauch. Der Gedanke ist das Luftschiff der Liebe. Das Luftschiff der Liebe schwebt wie eine Wolke über der Stadt. Am Himmel ist das rote Herz immer sichtbar und es leuchtet sogar in der Nacht. Das Luftschiff hat einen Auftrag und das ist die Liebe in der Stadt.

Weiterlesen

14. März 2017
Bild: Kaffeevollautomat

Kaffeegedanken

Eine ehemalige Wegbegleiterin hat manchmal gesagt, ich wäre voll die Prinzessin. Weil ich operativ so kompliziert zu bewältigen bin und oft an Kleinigkeiten hadere. Aber das stimmt natürlich überhaupt nicht, ich bin nämlich total einfach strukturiert. Beispielsweise reichen mir im Leben schon 3 Getränke. Kaffee, Wasser, Wein und damit bin ich bereits rundherum zufrieden. Morgens fange ich mit Kaffee an, das zieht sich dann durch den ganzen Tag und abends steige ich um auf Wein. Und zwischendurch kalibriere ich meine Geschmacksnerven mit Wasser. Okay, das Wasser muss jetzt schon zwingend still sein, weil ich Wasser mit Kohlensäure wirklich nicht trinken kann. Und mit neumodischen Cocktails, aufregenden Longdrinks oder hartem Alkohol kann ich ebenfalls nichts anfangen. Bei meinen drei Getränken macht mir der Kaffee im Alltag die meisten Schwierigkeiten.

Weiterlesen

25. März 2017
Illustration: 30 Skizzen im November

30 Skizzen @ November

Im letzten Herbst rief Angelika Bungert-Stüttgen wieder zu #30SkizzenImNovember auf. Die Idee besteht darin, einen ganzen Monat lang täglich eine kleine Zeichnung zu malen. Die Aktion läuft mittlerweile zweimal im Jahr. Vorletztes Jahr im April habe ich erstmalig mitgemacht (aber nur weil mich die @himbeerwerft gezwungen hat). Überraschenderweise hat das sehr viel Spaß gemacht, war aber auch sehr viel Arbeit. #30SkizzenImNovember ist jedoch ein wunderbares Format für Experimente. Deswegen war ich nach einer Pause nun wieder dabei. Und jeeeheeetzt folgen meine gezeichneten Werke.

Weiterlesen

13. August 2017
Skizze: Papa

Papa

Zu meinem Vater hatte ich die meiste Zeit lang ein schwieriges Verhältnis. Dafür gab es vielerlei Ursachen. Er ist hart, ich bin zart. Vielleicht lag’s am Ende aber im Wesentlichen einfach darin begründet, dass ich Abgrenzung statt Nachahmung gesucht habe. Ich wollte für mich immer etwas anderes als das, was er für mich vorgesehen hatte. Die Jahre waren also von Konflikten geprägt. Sei’s drum, so ist das halt im Leben. Und das Leben verändert sich. Es hat mit den Jahren meinen Vater verändert und es hat mich ebenso verändert. Und diese Veränderungen sorgten für Frieden. Früher hat er mich permanent zur Weißglut gebracht und heute, heute kann ich seine Allüren friedlich annehmen. Zum Beispiel sagt er immer so … so Sätze. Und diese Sätze kommen in gewissen Situationen auf Knopfdruck quasi nach dem Muster IF-THEN-ELSE. Als wäre mein Papa gar kein richtiger Mensch, sondern ein Algorithmus. Also sind seine Reaktionen total vorhersehbar und das macht das Zusammenleben (theoretisch) recht einfach.

Weiterlesen

20. August 2017
Skizze: Leerer Rahmen

Wer bin ich?

Die letzte Stunde habe ich damit verbracht, mit Freunden auf Twitter herumzualbern. Eigentlich wollte ich mein Bücherregal abstauben, aber dann schrieb ich einen Tweet und eins kam zum anderen. Heute ist es dunkel draußen. Viel dunkler als die letzten Tage und Wochen. Die Sonne macht eine Pause und ich fühle mich innerlich wohl. Die Wolken sind der Missing Link und ich bin zeitweise kein Fremdkörper. Die Kaffeemaschine unterbricht das Lied For now I am Winter von Olafur Arnalds. Das Mahlwerk zerdrückt die Bohnen und für ein paar Momente ist kein anderes Geräusch im Raum. Ich öffne die Tür zum Balkon und zünde mir eine Zigarette an. Wenn es duster ist, machen die Menschen tagsüber ein Licht an und man kann in die Wohnungen sehen. Der Nachbar gegenüber steht am Herd. Die Oma in der Wohnung links daneben ruht sich im Sessel auf. Ganz oben hängen zwei lesbische Frauen gemeinsam die Wäsche auf. Und irgendwo höre ich Streit. Alles ist richtig! Nichts ist verkehrt. Ich sauge den Moment auf. Der leere Raum öffnet sich und stellt mir plötzlich eine Frage, wer bist du?

Weiterlesen

20. August 2017