Tagebuch-Blogger

Bin ich jetzt eigentlich schon Tagebuch-Blogger? Ich fühle mich jedenfalls schon ein bisschen wie Frau Novemberregen. Die letzten drei Wochen habe ich fast täglich auf Ello einen Beitrag geschrieben. Anfangs hat mich Ello eigentlich gar nicht interessiert. Mittlerweile ist meine Lust auf neue Dinge irgendwie begrenzt. Ich bin zufrieden und es fehlt mir nichts.

Aber dann haben die Kasper drüben auf Twitter einfach nicht aufgehört über Ello zu reden. In einem schwachen Moment habe ich wohl gedacht, ach was soll’s, anschauen tut ja nicht weh. Und die Plattform hat mich dann im Guten überrascht. Wann hat man das schon? Schöne Überraschungen sind selten.

Zu Beginn wusste ich natürlich nicht, was ich auf Ello überhaupt anstellen soll. Ich wollte nicht das gleiche Zeug wie auf meinem Blog oder Twitter posten, das wäre schließlich langweilig. Letztlich hab ich dann einfach mal losgeschrieben, im Vertrauen darauf, die Antwort wird schon kommen.

Dadurch hat sich für mich ein ganz neues Format entwickelt. Es gab Mikro auf Twitter und es gab XXL in meinem Blog. Aber dieses MID-SIZE ist noch mal etwas ganz anders. Es hat seinen eigenen Charme und es hat seine eigene Botschaft.

Die Texte auf Ello sind mittlerweile ins eigene Blog gewandert.
Über den Blogger
Marco Hitschler wohnt in Mannheim und schreibt auf diesem Blog beliebige Texte in das Internet hinein. Sein Handwerk ist die Informatik und beruflich arbeitet er im Projektmanagement. Wenn man einmal mit dem Bloggen angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören. Furchtbar! Infolgedessen wird auf diesem Blog ganz kunterbunt in verschiedenen Formaten publiziert.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.