Wie bist Du zum Bloggen gekommen?

Wie bist Du zum Bloggen gekommen?

Strenggenommen hat alles mit einem Hexenschuss angefangen. Als Jugendlicher hab ich in der Gastronomie mein Geld verdient und als Bedienung gearbeitet. Aber als Bedienung tut man ja nicht nur bedienen, sondern auch beispielsweise die Theke mit neuen Getränken auffüllen. Und irgendwie hab ich mir dann beim Heben einer Weinkiste einen Hexenschuss geholt (oder so was ähnliches).

Jedenfalls bin ich dann erstmal ausgefallen und in die Schule konnte ich natürlich auch auch nicht gehen. Klingt erstmal gut, aber so ein ganzer Tag im Kinderzimmer ist ja auch irgendwie langweilig. Zum Glück ist aber zu jener Zeit grad das Internet aufgekommen und das war eine gute Gelegenheit sich damit mal in Ruhe zu beschäftigen. Und so hab ich an jenen Tagen gelernt, wie man eine eigene Webseiten baut.

Und was mit einer kleinen Homepage seinen Anfang nahm, hat sich über die Jahre so ausgedrückt, dass ich mehr oder weniger immer mal wieder irgendeine Art von Projekt im Internet gemacht hab. Aber wie das mit den Projekten halt so ist. Jedes Projekt geht irgendwann vorbei. Sonst wäre es ja auch kein Projekt. Was einerseits gut war, weil man ständig etwas Neues lernte. Andererseits ist das eben auch der Nachteil, weil man immer wieder bei Null anfängt. Jedenfalls bin ich irgendwann der Projekte müde geworden und sehnte mich nach mehr Nachhaltigkeit und einer Konstante.

Aus diesem Gefühl heraus ist irgendwann der Gedanke entstanden, vielleicht mit dem Bloggen anzufangen.

(für Heike)

Über den Blogger
Marco Hitschler wohnt in Mannheim und schreibt auf diesem Blog beliebige Texte in das Internet hinein. Sein Handwerk ist die Informatik und beruflich arbeitet er im Projektmanagement. Wenn man einmal mit dem Bloggen angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören. Furchtbar! Infolgedessen wird auf diesem Blog ganz kunterbunt in verschiedenen Formaten publiziert.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.