Die Vereinzelungsanlage

Bei uns im Bürogebäude wird nächste Woche eine Vereinzelungsanlage installiert. Der Terminus Vereinzelungsanlage war mir bis dahin völlig neu und ich habe mich sofort in das Wort verliebt. Wenn man den Begriff zum ersten Mal hört, geht im Kopf natürlich gleich ein Fragezeichen auf. Aber das ist eigentlich total unnötig, weil alles Nötige zum Verständnis schon im Wort enthalten ist. Es ist eine Anlage, die vereinzelt. Also eine lose Kumulierung von Objekten wieder in seine Einzelbestandteile zerlegt.

Skizze: Vereinzelung

In einfachen Worten, es handelt sich um ein Drehkreuz für den Zutritt von Gebäuden und anderen Örtlichkeiten. Und mit diesem Drehkreuz werden im Wesentlichen zwei Dinge bewirkt. Die Zutrittsberechtigung kann nämlich bei jeder Person kontrolliert werden, weil immer nur eine Person das Drehkreuz passieren kann. Bei Türen funktioniert das so nicht. Oft authentifiziert sich nur eine Person und dann schlüpfen noch ein, zwei andere Personen unkontrolliert durch (bis die Tür zu fällt). Des Weiteren ermöglicht eine Vereinzelungsanlage eine ungeordnete Traube von Menschen zu ordnen oder in geordnete Bahnen zu lenken. Wobei das eigentlich nur bedingt funktioniert.

Skizze: Vereinzelung wieder durcheinander

Über den Blogger
Marco Hitschler wohnt in Mannheim und schreibt auf diesem Blog beliebige Texte in das Internet hinein. Sein Handwerk ist die Informatik und beruflich arbeitet er im Projektmanagement. Wenn man einmal mit dem Bloggen angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören. Furchtbar! Infolgedessen wird auf diesem Blog ganz kunterbunt in verschiedenen Formaten publiziert.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.