Zucchini schneiden

Bedingt durch Corona habe ich die letzten Monate viel Zeit in meiner Küche verbracht und gekocht. Manchmal nehme ich dazu ein Rezept und manchmal koche ich ohne, ich bin da nicht so festgelegt. Es waren einige Gerichte mit Zucchini dabei. Meist als Beilage wie Grillgemüse oder als Zusatz in einer Soße. Früher mochte ich Zucchini nicht besonders, mittlerweile esse ich Zucchini aber ganz gern.

Zucchini

Bei den Rezepten wurde die Zubereitung des Zucchini oft mit folgender Anweisung beschrieben.

„Zucchini längs halbieren und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.“

Ich finde diese Vorgehensweise ja ziemlich umständlich. Nehmen wir mal einen Zucchini von 20 cm Länge an (die Enden der Einfachheit mal nicht berücksichtigt). Wenn man nun wie oben beschrieben vorgeht, muss man 39 mal das Messer ansetzen und eine Schneidevorgang durchführen.

1x den Zucchini halbieren
19x die erste Hälfte in Scheiben schneiden
19x die zweite Hälfte in Scheiben schneiden
= 39 Schnitte

Das gleiche Ergebnis lässt sich aber mit viel weniger Aufwand erreichen. Und dazu muss man einfach nur umgekehrt vorgehen. Also zuerst den Zucchini in Scheiben schneiden und dann halbieren. Natürlich nicht jede Scheibe für sich, weil damit wäre ja nichts gewonnen. Der Trick besteht darin, die Scheiben vor der Halbierung zu stapeln und dann ZACK in der Mitte durch. So ein Zucchini ist nämlich ein recht „stabiles“ Gemüse, da lassen sich problemlos kleine Türme bauen. Allerdings klappt das handwerkerisch nicht mit allen Scheiben auf einmal, deswegen muss man mehrere Durchläufe machen und kleinere Stapel aufsetzen (in der Regel reichen aber drei). Mit dieser Strategie lassen sich die Arbeitsschritte fast halbieren.

19x den Zucchini in Scheiben schneiden
3x einen Zucchini-Stapel halbieren
= 22 Schnitte

Über den Blogger
Marco Hitschler wohnt in Mannheim und schreibt auf diesem Blog beliebige Texte in das Internet hinein. Sein Handwerk ist die Informatik und beruflich arbeitet er im Projektmanagement. Wenn man einmal mit dem Bloggen angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören. Furchtbar! Infolgedessen wird auf diesem Blog ganz kunterbunt in verschiedenen Formaten publiziert.
2 Kommentare
  1. marco
    Heike 7. Juni 2020

    Moin Marco,
    eine andere Variante ist es, die Zucchini zu halbieren, beide Hälften nebeneinander zu legen und dann beide gleichzeitig in Scheiben zu schneiden.
    1 x halbieren
    19 X in Scheiben schneiden
    = 20 Schnitte

    :-)

  2. marco
    marco 7. Juni 2020

    Habich gedacht, ich wäre so schlau, aber du bist noch viel schlauer! :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.